s
s
s
s
s
s

El contenido de esta página requiere una versión más reciente de Adobe Flash Player.

Obtener Adobe Flash Player

Jens Grnberg
Nacionalidad:
Alemania
E-mail:
Biografia

Heimatlosigkeit in den Bergen und in dem Gewirr des menschlichen Irrsinns.

Heimatlos in der Fremde,
in der Fremde allein,
die Fremde ist im hier
die Fremde ist im dort
sie ist in mir
sie ist auf der Haut,
und das Herz ist zerborsten
zersplittert wie Glas,
so hart und spröde,
fremd und kalt
in jedem Land,
an jedem Ort,
in jeder Sprache,
die nicht von Solidarität
und Wärme getragen ist.
Verloren in der Weite
egoistischer Anmaßungen
und konkurrierender Abzockereien.

oh, haiti

was für ein glück
für die menschen der westlichen hemisphäre:
ein riesenerdbeben in haiti
mit hunderttausenden von opfern.
ein wirkliches glück,
mit so unendlich viel schulterklopfen,
weil wir alle sehr großzügig und herzlich
spenden dürfen.
wir dürfen wieder
mit stolzgeschwellter brust von uns sagen:
wir sind die guten,
wir sind die wahren gutmenschen.
was war eigentlich vorher in haiti
und wo liegt dieses komische land?
wissen wir nicht,
ist auch nicht wichtig,
und genauer:
ist sowieso scheißegal.
als ob es um die menschen dort ginge:
hunger
80% der menschen leben von unter einem dollar am tag
hohe kindersterblichkeit
keine arbeit
kriminalität:
der ganz normale wahnsinn dieses landes.
wie langweilig dieser tödliche alltag ist.
wie mühselig sich damit auseinanderzusetzen.
diese sensationellen
und geilen bilder von zerstörten städten
und blutigen,
die verzweiflung herausschreienden menschen,
das ist thrill
und da steckt action drin,
damit wird entertainment geboten.
dafür zückt der liebe wohlstandsbürger
des goldenen westens
gerne sein portemonnaie:

wie gut wir uns fühlen
und
wie schön das leben sein kann

23. jan. 2010

randbemerkung

haiti
einen monat
nach dem erdbeben
im mediendschungel:
haiti?
wo ist haiti?

13.02.2010

oh, haiti august 2010

. von der haiti zugesagten hilfe seien bislang nur zehn prozent eingetroffen
. rund 1,6 millionen menschen lebten immer noch in notunterkünften und zelten.
. bei der beseitigung der trümmer und dem wiederaufbau von häusern gebe es weiter enorme schwierigkeiten
. bislang sei nur ein bruchteil der 5,3 milliarden dollar geldes wie zugesagt in haiti angekommen, in den meisten fällen seien stattdessen schulden erlassen worden.
. geld gegeben hätten nur brasilien, norwegen und australien.
. auch die usa hätten geld in den hilfsfonds eingezahlt, aber nur 30 millionen dollar von 1,15 milliarden, die sie zugesagt hatten.

eine neue naturkatastrophe,
diesmal pakistan,
erweckt die aktuelle öffentlichkeit
und das internationale mitleid.

haiti?
haiti:
das war gestern

17. Aug. 2010

don\'t forget neda

neda
stirbt
durch
eine
kugel
von
der
staatsmacht
iran
im
juni 2009
abgeschossen

blutig
das
video
ihres
sterbens
geht
um
die
welt

14. jul. 2009

biografia:

Jens Grünberg
, geboren 1963 in Neumünster, lebt seit 17 Jahren in Hannover. Neben einer Ausbildung zum Zimmermann Anfang der 80er Jahre und einer Umschulung zum Krankenpfleger Mitte der Neunziger, ein Studium als Sozial-arbeiter/Sozialpädagoge in Hannover Anfang 2000. Derzeit tätig in einer Wohngemeinschaft für Demenz- und psychisch Kranke.
Veröffentlichungen:
\'Fremd in der Welt der Vernutzung\', Wiesenburg Verlag, 2009
Rezension: http://www.direkteaktion.org/198/beisend-echt

\'Im Wunderwunderdeutschland\', Wiesenburg Ver-lag, 2010
Rezension: http://www.direkteaktion.org/201/wunderwunder-deutschland-roman

baran1963@web.de

 

Desarrollado por: Asesorias Web
s
s
s
s
s
s